Formulare

In unseren Abläufen zur Vermietung nutzen wir Vordrucke und Vorlagen von Dokumenten, die wir Ihnen hier bereitstellen.

Sie finden hier Dokumente und Vordrucke, die nötig sind für die Erstellung und den Abschluss von Mietverträgen.
Aber auch gesetzliche Grundlagen, nach denen sich die vertragliche Ausgestaltung richtet, bieten wir an.

Mieterselbstauskunft laden...

Bitte reichen Sie zum Abschluss eines Mietvertrages den Bogen >Mieterselbstauskunft< ausgefüllt unterschrieben bei uns ein, gern auch in digitaler Form per E-Mail.

Als Anlage ist eine beidseitige Kopie des Personalausweises der im Bogen angegebenen Person(en) einzureichen, die als Mietvertragspartner vorgesehen sind. Auch dies nehmen wir gern als JPG-Datei (möglichst farbig) an. Bitte senden Sie uns diese Unterlagen nicht per Fax.

Als Nachweise für die in der Selbstauskunft angegebenen Einkommenverhältnisse benötigen wir einen Gehaltsnachweis (bzw. Bescheid d. Rententrägers, ARGE, etc.).
Liegt hier ein Bezug von Leistungen der ARGE o.ä. vor, können wir den Vertrag nur abschließen, wenn eine Abtretung der von der ARGE eingehenden Zahlungen vorliegt. Den Vordruck hierzu finden Sie weiter unten.

Weiterhin benötigen wir einen Schufa-Auszug, der max. 4 Wochen alt sein darf.
Sie erhalten diesen Auszug direkt bei der Schufa unter www.schufa.de, -> Ich bin...Verbraucher, -> Ich möchte...Auskunft
Da die Schufa-Auskunft mehrere Arbeitstage braucht, bis sie ihnen vorliegt, kann sie später zusammen mit dem unterschriebenen Mietvertrag eingereicht werden. Die vermieterseitige Unterschrift wird jedoch erst geleistet, wenn dieses Dokument im Original vorliegt.

Mietvertrag Vordruck laden...

Wir verwenden sowohl für Wohnraum- als auch für gewerbliche Mietverhältnisse diese Mietvertragsvorlage.
Wir stellen Sie hier bereit, damit wir im Vorfeld über gewünschte Ergänzungen oder Unklarheiten sprechen können.

Abtretungserklärung ARGE laden...

Von Mietinteressenten, deren Einkommen sich aus Bezügen von ARGE, Arbeitsagentur oder Sozialamt zusammensetzt, möchten wir eine Abtretung der dem Vermieter zustehenden Beträge mit dem Mieter vereinbaren.
Das beudeutet, dass die Überweisung der Behörde nicht erst beim Mieter eingeht, der sie dann zum Vermieter weiterleitet, sondern direkt die Zahlung auf das Hauskonto erfolgt.
Das bringt für Sie die Vereinfachung, dass sie sich nicht um die Weiterüberweisung kümmern müssen, und der Vermieter hat nicht das Risiko, dass der Betrag verzögert oder gar nicht eingeht.

Betriebskostenverordnung (BetrKV) laden...

In unseren Mietverträgen verweisen wir auf die Betriebskostenverordnung als rechtliche Grundlage, nach der wir uns bei der Umlage der Betriebskosten richten.
In dieser Verordnung ist geregelt, welche Kostenpositionen umgelegt werden dürfen und welche der Vermieter selbst zu tragen hat.

Hinweise

Die angeboteten Dokumente liegen im Dateiformat PDF vor.
Normalerweise kann jeder Computer dieses Format öffnen und lesen.
Sollte das bei Ihnen nicht der Fall sein, können Sie das hierfür erforderliche Programm hier kostenlos herunterladen: Adobe Reader Adobe Reader

Wir weisen darauf hin, dass wir für Fehler in den hier dargestellten oder verlinkten Inhalten keine Haftung übernehmen, insbesondere auch für die Aktualität der dargestellten Gesetzestext o.ä..